oben

Entdeckt in dem Buch "Skizzen und Porträts - Hansstadt Rostock und Region:

Sehr verehrte Damen und Herrn,

wenn Sie in dem Buch "Skizzen und Porträts - Hansestadt Rostock und Region" blättern, entdecken Sie auf der Seite 162 auch Biographisches über unsere Sängerin Heide Mundo. Der Verlag "publikon" will mit dieser Publikation "die aus dem Mittelalter stammende Tradition der Bürgerbücher" wieder aufleben lassen, indem angesehene Bürger einer Stadt bzw. einer Region Aufnahme fanden, "die ihrem Stand, ihrer Innung oder ihrer Zunft durch ihre Leistungen und ihr Ansehen in der Öffentlichkeit Ehre machten" (aus dem Vorwort).

"Heide Mundo ist eine Sängerin von der Waterkant, die nicht wie ein Stern am Firmament der Unterhaltungskunst auftauchte, um dann ebensoschnell wieder zu verschwinden. Sie hat ihr Profil erst allmählich im Dickicht des Lebens, des Lernens, des Umgangs mit Schulkindern, mit Musikerbands, mit dankbaren Zuhörern, mit Hörfunk- und Fernsehleuten gefunden.

Die in Rostock Geborene und in Warnemünde Aufgewachsene spielte einst als Heidi Haase schon im Sandkasten mit Gefährten, von denen heute einige auch im Unterhaltungsfach zu Hause sind. Bereits mit elf Jahren begann sie Gitarre zu spielen, schloß sich einer Schülerband an, war bald die einzige Leadgitarristin in ganz Mecklenburg/Vorpommern.
Die Päd. Hochschule in Potsdam schloß die sympatische Sängerin mit dem Musiklehrer-Diplom für alle Schulklassen ab und sang neben der Unterrichtsarbeit in namhaften Bands des Landes.

Erstaunlicherweise hatte die rockende und jazzende Musiklehrerin erst 1986 ihren Beruf an den Nagel gehängt, was ihre Schüler zwar sehr bedauerten, ihre Fans an den elektronischen Geräten jedoch erfreute.
Ihre erste CD mit dem Titel "Mien Herzing" hat sie (als erste Sängerin aus dem neuen Bundesland M/VP) mit der Plattenfirma "Arminia" produziert. Sie gehört heute ohne Zweifel zum Stamm der Unterhaltungskünstler, die gern Plattdeutsches herüberbringen und zwischen Elbe und Oder mit Stimme, Charme und Klampfe für das flache, weite, grüne und einladende Küstenland Mecklenburg/Vorpommem werben. Ihre Fans wissen spätestens seit dem Autorenwettbewerb "Lieder so schön wie der Norden", wo sie mit dem Lied "Snack platt" in der Spitzengruppe lag, dass Heide Mundo weit mehr als nur singen kann."

Hans L. Jordan

Nach oben